Personen sollen später auftauchen?!

  • #10, by MachtnixWednesday, 10. December 2014, 00:35 6 years ago
    Mir ist Dein Problem nicht klar. Ich wiederhole mal:

    es gibt mindestens zwei Kulissen 1 und 2. Du hast zwei Charaktere A und B. Figur B soll erst auf der Kulisse 1 erscheinen, wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt ist und Du mit Person A die Kulisse 1 betrittst? Ist die Bedingung bereits erfüllt, wird sie beim Betreten der Kulisse als wahr angesetzt und deshalb steht Figur B schon da.
    Gut, dann ist der Ansatz schon mal richtig. Ob Figur B an ihrem Objektpunkt erscheint, hängt davon ab, ob die Bedingung erfüllt ist. Ist die Bedingung nicht erfüllt, fehlt auch die Figur. Also irgendwas verstehe ich gerade nicht, es stimmt doch so, wie's ist?????

    Dass die Figur B bei jedem Neubetreten immer am Startpunkt steht, liegt daran, dass Du ihr jedesmal diesen Punkt zuweist. Soll die Figur also nur anfangs da stehen und danach weggehen und wegbleiben, müsste man z.B. mit zusätzlichen Werten arbeiten, die auf den Startpunkt Einfluss haben. Eigentlich handelt Visionaire da korrekt. Ich würde Dir gerne helfen, wenn ich es erstmal verstanden habe... ;-)

    Machtnix






    Thread Captain

    1087 Posts


  • #11, by TraivlinWednesday, 10. December 2014, 00:40 6 years ago
    Bei dir dann wahrscheinlich noch ein bisschen verschachtelter... der Vollständigkeit halber hier noch ein Bild:

    Newbie

    34 Posts

  • #12, by BodoWednesday, 10. December 2014, 06:43 6 years ago
    guten morgen.

    @ machtnix: also meine figur wird von 2 polizisten gesucht. diese beiden sollen aber erst auf der kulisse auftauchen, wenn die hauptfigur im pub mit dem barkeeper gesprochen hat.
    also habe ich die objektpunkte für die beiden polizisten erst auf falsch gestellt, und nach dem gespräch auf wahr.
    die polizisten verschwinden dann in eine andere kulisse, und sollen deswegen nur das eine mal , nach dem verlassen der bar auf dem markt auftauchen.

    @ traivilin: woran sollte ich denn die bedingung "nur einmal" knüpfen?

    lg. und einen schönen tag!

    Newbie

    44 Posts

  • #13, by TraivlinWednesday, 10. December 2014, 07:18 6 years ago
    @ traivilin: woran sollte ich denn die bedingung "nur einmal" knüpfen?


    moin!

    Meinst du mit knüpfen so etwas wie, dass du die Bedingung "abda?" bei dem Kulissenobjekt "ab" einstellst?
    Falls ja: an gar nichts. Die wird einfach nur definiert und hat keinen anderen Existenzgrund, außer dass sie permanent Wahr wird, wenn die Polizisten erscheinen sollen. Bedingungen müssen nicht zwanghaft mit etwas verknüpft oder kombiniert werden. In diesem Fall "verknüpfst" du die Bedingung nur mit der Wenn-Abfrage.

    Damit die Polizisten wirklich verschwinden, musst du halt noch nach der Aktion, bei der sie verschwinden sollen, "abda?" auf Falsch setzen.

    Newbie

    34 Posts

  • #14, by BodoWednesday, 10. December 2014, 16:14 6 years ago
    ich meinte eher wo ich die bedingung erstellen soll. beim kulissenmenü dann wohl?! und warum brauche ich eigentlich diese "nur einmal" bedingung? ich dachte immer , wenn ich die bedingung zu AB und AC falsch setze, würde es reichen(aber offensichtlich nicht smile ) . woher weiß denn das programm, dass die " nur einmal" bedingung auf die polizisten bezogen ist?

    sorry, wenn ich mich grade etwas doof anstelle. aber grade bei visionaire bemerke ich wie mein logisches denken lahmt! ^^

    Newbie

    44 Posts

  • #15, by TraivlinThursday, 11. December 2014, 00:05 6 years ago
    ich meinte eher wo ich die bedingung erstellen soll. beim kulissenmenü dann wohl?!

    Das ist egal. Damit's sinnvoll sortiert ist und nachher wieder auffindbar, würde ich die Bedingung beim Objekt erstellen, die den Kulissenwechsel bewirkt (also eine Tür, ein Gang oder so). Wenn du alle deine Bedingungen normalerweise in den Kulissenbedingungen erstellst, um sie alle an einem Punkt zu haben, ist das auch in Ordnung. (wenn ich dich richtig verstehe)

    und warum brauche ich eigentlich diese "nur einmal" bedingung? ich dachte immer , wenn ich die bedingung zu AB und AC falsch setze, würde es reichen(aber offensichtlich nicht smile )

    Die Bedingung zu AB und AC ist nur dafür da, damit die Polizisten die Möglichkeit haben zu verschwinden. Dadurch, dass du sie bei einem Objekt, welches man öfter als einmal benutzen kann (z.B. einem Eingang oder Ausgang), erscheinen lässt, hast du natürlich das Problem, dass sie öfter als einmal die Möglichkeit bekommen zu erscheinen. Soweit war dir ja auch schon alles klar. Das ist dein Problem.
    Die Bedingung "nur einmal" nimmt ihnen diese Möglichkeit, damit die Polizisten "nur einmal" erscheinen.

    woher weiß denn das programm, dass die " nur einmal" bedingung auf die polizisten bezogen ist?

    Programme sind flexibel. Es ist ihnen egal, wie die Bedingungen heißen oder was sie bewirken sollen. Das entscheidest hauptsächlich du selbst.
    Das Programm weiß in diesem Fall also, dass die "nur einmal"-Bedingung auf die Polizisten bezogen ist, weil du sie einem Aktionsteil übergeordnet hast, der eine Wirkung auf die Polizisten hat. Die Bedingung könnte aber auch "Knurzfurzhurz" heißen und würde das gleiche bewirken.


    sorry, wenn ich mich grade etwas doof anstelle. aber grade bei visionaire bemerke ich wie mein logisches denken lahmt! ^^


    Joa, macht doch nüscht razz Man braucht ja bei allen Sachen ein bisschen Übung, bis man es selbst kann. Ich hoffe nur, dass ich dir das Ganze verständlich erklären kann.

    Newbie

    34 Posts

  • #16, by MachtnixThursday, 11. December 2014, 03:44 6 years ago
    Hi.

    Man könnte mit einer kombinierten Bedingung arbeiten, denn du brauchst sowieso zwei Bedingungen. Die Polizisten sind da, wenn die Bedingung abda? komplett wahr ist (UND-Verknüpfung). Die besteht widerum aus zwei Teilen. Erste Teilbedingung (Anfangswert: falsch): Barkeeper angesprochen? Wird beim Ansprechen auf wahr gesetzt. Zweite Teilbedingung: Erster Durchlauf? Hier ist der Anfangswert wahr. Dann brauchst du irgendeine Aktion, um diese 2. Bedingung auf falsch zu setzen.

    Das sieht also so aus: Spieler betritt die Kulisse. Bedingung abda? ist falsch, weil 1. falsch und 2. wahr ist, ergo insgesamt falsch. -> Keine Polizisten zu sehen.

    Spieler verlässt die Kulisse, spricht den Barkeeper an. Jetzt kommt er zurück und abda? ist wahr, weil 1. wahr geworden ist und 2. sowieso schon wahr ist, ergo insgesamt wahr. -> Polizisten sind zu sehen.

    Nun wäre es sinnvoll, z.B. über einen Aktionsbereich die Polizisten zum Gehen zu bewegen. Also: Spieler betritt Aktionsbereich, die Polizisten laufen los und werden zu einem Punkt geschickt. Sinnvollerweise hinter einer Hauswand oder so, wo sie nicht zu sehen sind. Dort können sie ungestört verschwinden. Man kann es auch mit der Bedingung "Wenn Spieler auf Kulisse" versuchen.

    Wenn die Polizisten dort angekommen sind, wird Bedingung 2 auf falsch gesetzt. Falls sie - warum auch immer - nicht verschwinden wollen (das hängt mit der Aktualisierung in der Szene zusammen), stehen sie ja versteckt, sind also ohnehin nicht zu sehen. Solange du auf der Kulisse herumläufst, passiert nichts.

    Jetzt verlässt der Spieler die Kulisse und kommt erneut zurück, und nun sind die Polizisten immer noch weg, weil die Bedingung abda? insgesamt falsch geblieben ist. Obwohl Bedingung 1 zwar wahr ist (die Barkeeper-Bedingung bleibt ja true), ist 2 nun falsch, ergo insgesamt falsch, also keine Polizisten.

    Ich hoffe, das funzt. Angaben ohne Gewähr, hab's nicht getestet... ;-)

    Es ginge auch mit zwei verschachtelten Bedingungen. Ich selbst arbeite hier gerne mit Werten, da hat man mehr als zwei Möglichkeiten. Dann kann man Werte einsetzen, die z.B. nie erfüllt werden und ist so auf der sicheren Seite, wenn man was garantiert herbeiführen will.

    Machtnix

    Thread Captain

    1087 Posts

  • #17, by TraivlinThursday, 11. December 2014, 04:20 6 years ago
    Jo, das ist die andere Möglichkeit. Mann, schreiben wir hier vielleicht Romane smile

    Newbie

    34 Posts

  • #18, by MachtnixThursday, 11. December 2014, 04:32 6 years ago
    Romane? Ein Roman geht bei mir erst ab 400 Seiten los... ;-)
    Aber du musst dir nichts dabei denken, ich glaube, dass eine ausführliche Beschreibung der Schritte verständlicher ist und mir macht es nichts aus. Das Thema hat mich selbst auch beschäftigt, weil ich das mit Figuren, die aktiv rumlaufen und mal da und mal weg sind, schon länger geplant habe.

    Machtnix

    Thread Captain

    1087 Posts

  • #19, by TraivlinThursday, 11. December 2014, 06:02 6 years ago
    tl;dr grin

    Die Komplexität kann man schon mit einem Roman gleichsetzen (vor allem für Forenposts), da ich ja geschrieben habe, dass wir Romane schreiben. Das muss ja nicht bedeuten, dass sie schon fertig sind wink

    Na ja, hauptsache man ist am Ende Profi im Visionieren.

    Newbie

    34 Posts

  • #20, by BodoThursday, 11. December 2014, 17:04 6 years ago
    hallo.

    danke für eure anleitungen, ich habe beide probiert, doch keine funktioniert roll die polizisten sind immer schon vor mir da ^^

    die version von machtnix konnte ich gut nachvollziehen, aber traivlin, deine version ist, wenn ich es richtig verstanden habe, die lösung dafür, dass sie nur einmal auftauchen sollen.

    wie auch immer , irgendwas mache ich falsch.

    vll. versuche ich mal meine zeigen/verstecken idee mit der bedingung "nur einmal" zu kombinieren..

    aber vll. kann machtnix mir auch noch die möglichkeit mit den werten erklären. da müsste ich mich glaube ich auf dauer sowieso mal reinfuxen. wink

    danke euch auf jeden fall

    Newbie

    44 Posts

Write post