Wichten in Dragonbones?

  • #1, by MachtnixTuesday, 11. July 2017, 17:42 3 years ago
    Habe mal Dragonbones installiert, weil in einem zuküftigen Projekt keine CG-Animationen vorkommen werden. Es sieht sehr aufgeräumt aus und exportiert offenbar transparente Einzel-png-Bilder - mehr will ich ja nicht. Nun ist der eigentliche Sinn ja die Animation von Zeichnungen.

    Ich quäle mich durch
    http://edn.egret.com/en/index.php/article/index/id/526

    aber ich finde keinen Hinweis darauf, wie ich Knochen wichten kann, damit sie nicht den ganzen Körper bewegen. Es gibt zwar einen "Weight"-Button, aber wie der funktioniert, kriege ich nicht raus. Ist einfach zuviel Englisch... wink

    Ich habe leider auch keine Beispiel-Figur als Demo. Auf den Screenshots mit dem Roboter sieht man allerdings, dass alle Körperteile einzelne Bilder und den Knochen untergeordnet sind. Heißt das, ich kann vielleicht keine zusammenhängende Figur animieren, sondern brauche immer soetwas wie eine Gliederpuppe aus Einzelteilen?

    Arbeitet jemand mit Dragonbones?

    Als Alternative könnte ich auch Opentoonz probieren, aber wenn beide Programme keine Vorteile bringen, kann ich platte Figuren auch weiterhin in Cinema animieren (auf die übliche Art)...

    edit: OpenToonz läuft auf meinem Windows7 64 bit leider nicht, sondern stürzt sofort ab.

    Thread Captain

    1078 Posts


  • #2, by esmeraldaWednesday, 12. July 2017, 09:12 3 years ago
    Hast du die Körperteile (oder was auch immer bewegt werden soll) als einzelne Bilder? Also pro Knochen ein Bild? Dann kannst du in der Spalte, in der die Knochen aufgeführt werden, dem jeweiligen Knochen per drag and drop das richtige Bild zuweisen.
    Alternativ gibt es das Mesh-System. Das ist sinnvoll, wenn du für ein einzelnes Bild mehrere Knochen hast. Da musst du deine Bilder in Meshes verwandeln, dem Mesh weist zu per "bind" einen oder mehrere Knochen zu und dann funktioniert auch der weight-button z.B. mit auto-weight. Anschließend kannst du die einzelnen Punkte deines Meshs noch bearbeiten und nach Lust und Laune bestimmen, wieviel Auswirkung ein Knochen auf den einzelnen Punkt hat.
    Mir hat das Tutorial hier sehr geholfen. Ist zwar auf englisch, aber man kann ja zugucken...

    Great Poster

    385 Posts

  • #3, by sebastianWednesday, 12. July 2017, 09:41 3 years ago
    Heißt das, ich kann vielleicht keine zusammenhängende Figur animieren, sondern brauche immer soetwas wie eine Gliederpuppe aus Einzelteilen?

    jap. so funktionieren diese Programme nunmal. Es gibt auch Mesh-Verformungen, wo du die einzelnen Grafiken nochmal verzerren kannst, aber Grundlegend geht alles über die einzelnen Knochen mit einzelnen Grafiken für die Gliedmaßen 

    Thread Captain

    2336 Posts

  • #4, by MachtnixWednesday, 12. July 2017, 16:05 3 years ago
    Danke. Ich hatte den Screenshot über Skinning gesehen und nach einer Mesh-Funktion gesucht, denn irgendwas muss ja verformt werden. 
    Nein, ich hatte keine einzelnen Körperteile. Ich weiß natürlich, dass dem Biegen und Strecken Grenzen gesetzt sind, aber das ist bei einer 3D-Figur ja auch nicht anders. 
    Ich hatte Videos über realitätsnahe Verformungen gesehen und war begeistert, was das Programm kann. 

    Thread Captain

    1078 Posts

  • #5, by MachtnixFriday, 14. July 2017, 23:12 3 years ago
    Das Tutorial ist genau das, was ich gesucht habe! Vielen Dank

    Thread Captain

    1078 Posts

Write post