Star Trek: Origins stellt sich vor / ST: O says hello

  • #1, by BoingoodFriday, 13. March 2015, 08:53 5 years ago
    EN:
    After the weak ending of STE's last season many fans where left behind with a queasy feeling. Although the series had immense potential to show the evolution of the present men to the Starship-Crews of tomorrow.

    Star Trek: Origins would like to continue the story of Starfleets first ship named Enterprise. It ties in with the events of the episodes "Terra Prime" and "Regenerations".

    In the year 2160 - in a time of the Romulan-Terran-War - the Crew of the Enterprise has to face a threat from the past. The alien lifeform of the "Regenerations"-incident - THE BORG - are catching up with Cpt. Archer and his Crew. Furthermore: On its journey the Enterprise gets involved in incidents threatening the future of a whole quadrant and unraveling the past of an entire civilisation.

    ST: O tells a new episode of the NX-01 in the form of an point&click adventure. It will capture the players imagination with intrigues, tension and an dramatic story.

    The game is developed as an a non-profit project. Realesedate not determined, yet.

    DE:
    Nach dem eher schwachen Ende der letzten Staffel von Star Trek ENTERPRISE behielten viele Fans ein mulmiges Gefühl in der Magengrube zurück. Dabei hatte doch gerade diese Serie imenses Potential wenn es darum ging zu zeigen, wie aus den Menschen von heute die Raumschiff-Crews von morgen werden.

    Star Trek: Origins möchte die Geschichte rund um das erste Schiff der Sternenflotte mit dem Namen Enterprise weitererzählen und knüpft in seiner Geschichte an die Geschehnisse der Folgen “Terra Prime” sowie “Regenerations” an.

    Im Jahr 2160 – in einer Zeit während des romulanisch-terranischen Krieges – muss sich die Crew der Enterprise einer Gefahr aus ihrer Vergangenheit stellen. Die unbekannte Lebensformen aus dem “Regenerations”-Vorfall – die Borg – holen Cpt. Archer und seine Leute wieder ein. Mehr noch als das: Auf ihrer Reise wird die Enterprise in Vorfälle verwickelt die die Zukunft eines ganzen Quadranten bedrohen und gleichzeitig die Vergangenheit einer kompletten Zivilisation enträtseln.

    Star Trek: Origins erzählt eine neue Episode der NX-01 in Form eines Point&Click-Adventures und wird seinen Spieler in den Bann von Intriegen, Spannung und einer dramatischen Geschichte schlagen.

    Das Spiel selbst befindet sich als nicht-kommerzielles Projekt in der Entwicklung. Ein Fertigstellungsdatum ist bisher noch nicht festgelegt worden.

    http://www.startrekorigins.de/

    Newbie

    11 Posts


  • #2, by LebosteinMonday, 16. March 2015, 14:25 5 years ago
    Das würde mich auch interessieren. Normalerweise werden ja solche Projekte auf kurz oder lang vom Rechteinhaber aus dem Verkehr gezogen, sei es noch so gut und professionell umgesetzt. Habt ihr das mit Paramount/CBS Studios irgendwie abgeklärt?

    Key Killer

    592 Posts

  • #3, by BoingoodTuesday, 17. March 2015, 08:34 5 years ago
    Nein, eine offizielle Erlaubnis haben wir leider nicht.

    Wenn man aber bedenkt:
    - es gibt meines Wissens keine Konkurrenzsituation (kein Studio arbeitet mit Star Trek Lizenz an einem Adventure)
    - Enterprise ist seit Jahren abgesetzt (es ist keine laufende Cashcow mit entsprechender Relevanz)
    - Nach dem Reboot von Abrams ist die "alte" Timeline abgeschrieben und alle konzentrieren sich auf das Abramsverse
    - Es gibt eine Reihe anderer Fan-Projekte (Filme z.B.) die geduldet wurden und werden

    Von daher arbeiten wir derzeit einfach mit einer gehörigen Portion Opptimismus an unserem Schätzchen, obwohl wir wissen, dass es eine wackelige Kiste ohne Garantie auf Erfolg ist.

    Newbie

    11 Posts

  • #4, by BoingoodFriday, 20. March 2015, 09:02 5 years ago
    Hier ist unsere Brücke in gereifter Form.

    Newbie

    11 Posts

  • #5, by LebosteinFriday, 20. March 2015, 16:31 5 years ago
    Ihr seid ja auch schon fast 8 Jahre an dem Spiel dran, oder? Sowas kann zur Lebensaufgabe werden... ;.) Es gibt ja noch mehr solcher kriechenden Projekte hier, man schaue sich nur mal Sherman Bragbone an... aber eines Tages wird es fertig.

    PS:

    Mein altes Projekt von 2003 "Der Herr der Löffel" liegt schon länger auf Eis, ist aber noch nicht vollends abgeschrieben. Im Moment bin ich jedoch an einem anderen Spiel dran. Ich wollte endlich mal ein größeres Adventure selbst erstellen. Deshalb gehe ich den Schritt und reduziere die Grafiken (was letztendlich der zeitraubendste Teil ist) auf ein absolutes Minimum, versuche aber dennoch einen gewissen künstlerischen Stil zu finden. Schwerpunkt soll die Geschichte sein. Jedenfalls macht es Spaß, wenn man mit wenig Aufwand das Projekt schnell wachsen sieht. Sowas motiviert ungemein. Aber das nur nebenbei...

    Key Killer

    592 Posts

  • #6, by SubbSaturday, 21. March 2015, 12:23 5 years ago
    ... aber eines Tages wird es fertig.

    Ganz genau. grin
    Seit Dezember sind wir vom Kriechen auch wieder in einen leichten Galopp gewechelt. Wir haben uns allerdings entschieden, mit neuen Infos sparsam umzugehen. Das wirkt sonst irgendwann in der Tat nicht mehr glaubwürdig. wink Aber vielleicht zeigen wir bald wieder was.


    Zum Thema:
    Ich bin zwar kein Trekkie und kenn mich deshalb mit den Schwachstellen der Serien nicht so gut aus, aber die Hintergründe wirken schonmal ausgesprochen professionell und stimmig. smile Könnte trotzdem was für mich sein.

    Plant Ihr auch "Außeneinsätze" auf fremden Planeten? Kann mir vorstellen, dass die Grafik dafür nochmal deutlich mehr Aufwand bedeuten würde, als wenn man sich ganz auf das Raumschiff konzentriert.

    Newbie

    14 Posts

  • #7, by BoingoodSunday, 22. March 2015, 09:25 5 years ago
    Ab hier versuch ich mal zweisprachig zu antworten/From now on i'll try bi-lang:
    Natürlich sind auch Missionen auf Planeten geplant. Schwerpunkt liegt aber auf "technischen Innereien". Da aber nicht alles nur Föderationskram ist, kann man sich da durchaus kreativ betätigen.
    Falls jemand noch mitmachen möchte, wären wir sehr froh darüber. Einfach Mail an info@startrekorigins. Das geht direkt an den Projektleiter. Netter Kerl aber ein bisschen eigen wenn es um sein Baby Origins geht. Lasst euch dadurch nicht abschrecken. smile
    Of course are away missions planned. But the emphasis wil be on "technol. inside stuff". But not all of it is Federation stuff, so room for creative design is there.
    If you want to join us we would be very happy. Just mail at info@startrekorigins. It goes directly to our project leader. Very nice guy but a little bit quirky about its baby called Origins. Just be undeterred by it. smile

    Newbie

    11 Posts

  • #8, by BoingoodSunday, 22. March 2015, 09:33 5 years ago
    Kann es sein, dass Travis stehen muss? wink

    Ich schrieb ja auch nur gereift, nicht final. smile

    Ich only wrote matured, not final smile

    Newbie

    11 Posts

  • #9, by mr_wernsSunday, 22. March 2015, 09:45 5 years ago
    Ihr seid ja auch schon fast 8 Jahre an dem Spiel dran, oder? Sowas kann zur Lebensaufgabe werden... ;.) Es gibt ja noch mehr solcher kriechenden Projekte hier, man schaue sich nur mal Sherman Bragbone an... aber eines Tages wird es fertig.


    Hallo Lebostein,
    Du hast definitiv recht... und das ist manchmal auch ganz schön zermürbend.
    In der Vergangenheit hatten wir schlichtweg kein wirklich langanhaltendes Glück bei der Ausschau nach helfenden Händen für die Grafik-Umsetzung und die ist an dieser Stelle bzw. nach wie vor unser Flaschenhals.
    Aber: Um das zu ändern und um wirklich voranzukommen hier unter anderem unser "Aufschlag".

    Was die bisherige Entwicklungszeit angeht, so stand am Anfang eine ganz grobe Idee im Raum, ein Spiel im TNG-Universum ins Leben zu rufen. Daraus wurde dann - aufgrund einiger Parallelen in der Geschichte - ein Setting im Enterprise-Universum und nach viel Eigenbrödlerei ein erstes Skript.
    Wie das so ist, wenn man an etwas in dieser Größenordnung alleine arbeitet - ich verlor mich in Details und fand vieles gut was sich als "so wird das nicht funktionieren" herausstellte ... Die Erkenntnis ereilte mich aber erst, nachdem ein Team entstand und neue Ideen, Ansichten und Vorgehensweisen dazukamen. Die Story wurde massiv angepasst und die Rätsel wurden entwickelt. Dieser Prozess dauerte lange, war aber extrem gut für das Projekt und deshalb hoffen wir auf weiteren frischen Wind, um die etwa 160 Szenen eben auch in überschaubarem Rahmen "in den Kasten" zu kriegen. Die Lebensaufgabe bleibt es, wenn ich weiter alleine an den Hintergründen frickle wink

    Es ist nicht alles toll und sicherlich gab es auch lange Leerlaufzeiten (aus privaten oder beruflichen Gründen) - aber das Projekt und die Story sind es Wert weiter dran zu bleiben und es wäre ganz toll, wenn hier der eine oder andere gewillt ist, sich dem anzuschließen (und uns in den Hintern zu treten ;-)

    @Subb:
    Ja es sind einige "fremde Welten" geplant. Es sind dabei sowohl Außenszenen als auch Szenen an Bord der Enterprise sowie anderer Raumschiffe und Einrichtungen vorgesehen.

    @TomBOX:
    Nur wenn er wieder einen Kratzer in den Lack geflogen hat :-P
    Nein, sein Stuhl ist in dieser Ansicht perspektivisch genau vor dem Captain's Chair wink

    VG
    Werner

    Newbie

    4 Posts

  • #10, by mr_wernsSunday, 22. March 2015, 09:49 5 years ago
    Hey Boingood,
    hier der "etwas eigene Kerl" :-p Sorry für's Wildern hier im Forum.

    Ihr seht, wir sprechen uns bei allem immer sehr genau ab grin

    Und jetzt mach ich mich mal weiter an die Arbeit - Der Maschinenraum der Enterprise ruft wink

    VG
    Werner

    P.S.
    Die Brücke bleibt jetzt so. Travis hab ich eh nie so ganz ins Herz geschlossen. Soll er stehen! grin

    Newbie

    4 Posts

  • #11, by BoingoodTuesday, 24. March 2015, 10:05 5 years ago
    Hey Boingood,
    hier der "etwas eigene Kerl" :-p Sorry für's Wildern hier im Forum.


    Du bist in "meinen" Foren immer herzlich willkommen.
    You are always welcome in "my" forums.

    Newbie

    11 Posts

Write post